Notfall

x

Notfallnummer

Herzo Media 09132 904-57

Den Bereitschaftsdienst der Herzo Media erreichen Sie von 8:00 bis 20:00 Uhr.

Aktuelle Informationen der Herzo Media

News

Auf dieser Seite erfahren Sie Neuigkeiten aus allen Bereichen der Herzo Media. In unregelmäßigen Abständen veröffentlichen wir hier erschienene Presseberichte und weitere interessante Informationen.

 

  Änderungen Sky Kanalbelegung ...

 

Änderungen Sky Kanalbelegung vom 07.09.2021 bis 04.10.2021

 

Dienstag, 7. September 2021:

 

Aufschaltung:

Start der Sender Sky Nature HD (Frequenz 386 MHz) und Sky Documentaries HD (Frequenz 378 MHz) mit Promo Trailer ab 06:00 Uhr
– Programmstart am 9. September ab 6:00 Uhr

Ankündigung neuer Sender

 

Senderverschiebung:

Sky Cinema Best of von Frequenz 386 MHZ auf 394 MHz

Sport Feed 2, 3, 4 SD von Frequenz 378 MHZ auf 778 MHz

Kinowelt von Frequenz 386 MHZ auf 730 MHz

 

Montag, 27. September 2021:

 

Umbenennung der folgenden Sender:

TNT Serie HD wird umbenannt in Warner TV Serie HD

TNT Film HD wird umbenannt in Warner TV Film HD

TNT Comedy HD wird umbenannt in Warner TV Comedy HD

 

Dienstag, 4. Oktober:

 

Deaktivierung des Senders Fox HD (Hinweistafel ab 01.10.2021 00:00)

Deaktivierung des Senders Serien & Shows HD

 

Start des Senders Sky Replay HD (auf Frequenz 786 MHz)

ARD Hörfunkprogramme ziehen um ...

ARD Hörfunkprogramme ziehen um

Verbreitung künftig mit Audiocodierung AAC-LC

 

Die ARD kündigte einen Frequenzumzug sämtlicher öffentlich-rechtlichen Hörfunksender an. Im Zuge des Frequenzwechsels kommt ein weiteres ARD-Hörfunkprogramm auf diesem Weg hinzu. Zudem werden die TV-Kanale ARD alpha und SR Fernsehen als erste ARD-Sender ihre SD-Verbreitung beenden.

 

Ab sofort werden die ausgestrahlten Hörfunksender der ARD auf zwei neue Frequenz umziehen (Testbetrieb: voraussichtlich bis 20.07.2021). Die Verbreitung auf der bislang genutzten Frequenz wird gegen Ende 2021 eingestellt (voraussichtlich bis 14.12.2021). Bis dahin werden die Programme auf den bisherigen Sendeplätzen im Parallelbetrieb ausgestrahlt.

 

Die Verbreitung der Sender auf den neuen Frequenzen erfolgt künftig mit der Audiocodierung AAC-LC, statt wie bisher im MPEG1 L2 Audioformat. Der AAC Low Complexity Code steht für sehr gute Qualität bei niedrigen Bitraten. Auch die Mehrkanaltonübertragungen erfolgen künftig im Audiocodec AAC-LC, die durch die Metadaten gesteuert werden.

 

Im Zuge der Umstellung startet auch der Hörfunksender „Bremen Next“, der bislang nicht über Kabel Digital zu empfangen war. Insgesamt stehen dann 64 Sender der ARD-Rundfunkanstalten zur Verfügung.

 

Die Aufschaltung erfolgt aufgeteilt auf den von der ARD genutzten Frequenzen: 482 MHz – Symbolrate 6.900 – Modulation 256 Qam (K22) und 490 MHz – Symbolrate 6.900 – Modulation 256 Qam (K23).

 

Auf der Frequenz 490 MHz starten die ARD-Hörfunksender von BR, NDR, RB, SR, SWR und dem WDR. Auf der Frequenz 482 MHz werden die Programme von HR, MDR und RBB im Simulcast-Betrieb starten.

 

HDTV-taugliche Empfangsgerät erforderlich

 

Um die Hörfunksender künftig weiter über Kabel empfangen zu können ist ein Kabelempfangsgerät erforderlich, welches HDTV-tauglich ist, um die Modulation mit 256QAM verarbeiten zu können. Zudem muss das Empfangsgerät den Audiocodec AAC-LC unterstützen. Der Empfang ist auf den neuen Sendeplätzen mit SD-Receivern wahrscheinlich nicht mehr möglich, da diese die neue Audiocodierung nicht verarbeiten können.

 

Suchlauf erforderlich

 

Nach Aufschaltung des neuen Angebots sind die Programme nach einem Sendersuchlauf in der Senderliste auffindbar. Viele Set-Top-Boxen oder Fernseher ermöglichen den direkten Zugriff auf Hörfunkprogramme mit einer Taste der Fernbedienung.

 

Die Ausstrahlung über die bislang bekannte Frequenz 658 MHz wird spätestens zum Ende des Jahres 2021 eingestellt. Bis dahin werden alle Sender auf dem bisherigen Kanal umbenannt. Die Sender erhalten vor Ihrem tatsächlichen Sendernamen noch den Vermerk alt_.

 

ARD alpha und SR Fernsehen beenden SD-Verbreitung

 

Die ebenfalls über die Frequenz 658 MHz ausgestrahlten Sender ARD-alpha und SR Fernsehen in SD Qualität, stellen mit der Abschaltung der Frequenz zum Jahresende als erste ARD-Kanäle die SD-Verbreitung ein. Ab dem kommenden Jahr werden die Kanäle dann ausschließlich in HD-Qualität zu empfangen sein. ARD-alpha HD und SR Fernsehen werden über die Frequenz 490 MHz (K23) verbreitet, deren Regelbetrieb seit 9. September 2019 in hoher Auflösung erfolgt.

    Die Bayerische Landeszentrale ...

 

 

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) stärkt – gemeinsam mit den Anbietern – das lokale Fernsehen im Freistaat. Der Fernsehausschuss der BLM hat dem Medienrat einstimmig eine neue Aufteilung für die Verbreitung empfohlen: Zum 1. Juli 2021 sollen die 14 Lokal-TV-Programme nicht mehr über zwei, sondern nur noch über eine Frequenz laufen.

Die Änderungen im Einzelnen:

Die drei fränkischen Programme Franken Fernsehen, TV Oberfranken und TV Mainfranken teilen sich künftig einen Programm­platz mit der Bezeichnung „Franken plus HD“.

Die beiden Angebote aus der Oberpfalz TVA Ostbayern und Oberpfalz TV senden künftig ebenfalls auf einem Programmplatz mit dem Namen „OTVA HD“.

Unverändert bleibt die Zusammenstellung der drei niederbayerischen Angebote Niederbayern TV Deggendorf-Straubing, Passau und Landshut unter der Programmbezeichnung „Niederbayern TV HD“.

Diese drei neuen Programmplätze, „Franken plus HD“, „OTVA HD“ und „Niederbayern TV HD“, werden derzeit mit einer Tafel auf dem verbleibenden Transponder angezeigt und sind dort ab dem 14. Juni als Bewegtbildangebot empfangbar. Auf den bisherigen Sendeplätzen werden dann Tafel mit dem Hinweis auf den Transponderwechsel eingeblendet.

Für den Empfang ist ein automatischer oder manueller Suchlauf erforderlich, der ab sofort durchgeführt werden kann. So ist für die Zuschauerinnen und Zuschauer dieser Regierungsbezirke ein reibungsloser Übergang sichergestellt.

Die Angebote aus dem Regierungsbezirk Schwaben a.tv, sowie allgäu.tv und Regio TV Schwaben schließen sich zum Programm „a.tv HD“ zusammen und werden auf dem bisherigen Kanal von a.tv ausgestrahlt. Unverändert bleibt die Verbreitung für münchen.tv und tv.ingolstadt.

Für das Regional Fernsehen Oberbayern wird eine neue Ära eingeleitet. Im Rahmen eines Pilotprojektes wird für dieses Programm die Verbreitung über Satellit und Kabel eingestellt, die Verbreitung über das Internet jedoch forciert und stark ausgebaut.

Alle Lokal-TV-Programme sind nach wie vor unverändert über den sogenannten RED BUTTON – den roten Knopf für Zusatzangebote auf der Fernbedienung – über einen Smart TV (HbbTV), der mit dem Internet verbunden ist, zu empfangen.

Zudem stehen alle Lokal-TV-Programme auch auf dem Lokal-TV-Portal, ebenfalls bei Internetzugang, zur Verfügung.

Alle bayerischen Lokal TV Angebote finden sich künftig auf der Frequenz 690 MHz – Symbolrate 6.900 – Modulation 256 QAM

Übersicht aller zukünftigen Sender:

a.tv HD, Franken Plus HD, Lokal-TV-Postal HD, münchen.tv HD, NIEDERBAYERN TV HD, OTVA HD und tv.ingolstat HD

  U P D A T E : Wir m ...

 

U P D A T E :

Wir möchten Sie informieren, dass am gestrigen Dienstag, dem 20.07.2021, die Sendefrequenz 129MHz planmäßig abgeschaltet wurde.

Die betroffenen Sender sind seit gestern nur noch auf der Sendefrequenz 370MHz empfangbar.

Wenn Sie aktuell kein Fernsehbild auf den Sendern BR HD, NDR HD und Phoenix HD empfangen können, führen Sie bitte einen Sendersuchlauf auf der Frequenz 370MHz durch.

Ein kompletter Sendersuchlauf ist nicht notwendig.

 

 

Hiermit möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir eine Verschiebung von TV Programmen durchführen müssen.

Durch eine Umstrukturierung von Sendefrequenzen im Kabel, steht eine Änderung an, über die wir Sie im Folgenden informieren.

Dies betrifft nur die Sender: BR Fernsehen HD, NDR HD und Phoenix HD

Diese Sender, werden derzeit auf dem Kanal S04, 129 MHz eingespeist. In Zukunft empfangen Sie diese Sender dann auf den Kanal S29, 370 MHz (die Aufschaltung ist bereits erfolgt). Hierfür ist es notwendig, dass Sie einen Sendersuchlauf, idealerweise einen manuellen Suchlauf, nur auf dem neuen Kanal starten.

Für eine Übergangszeit von 2 Monaten stehen die beinhalteten Sender auf beiden Frequenzen zur Verfügung, wobei die Sender auf Kanal S04, 129 MHz, die Kennzeichnung „alt“ bekommen. Nach dieser Übergangszeit wird der Sendekanal S04, 129 MHz deaktiviert. Diese Deaktivierung wird am 20.07.2021 stattfinden.

Bitte führen Sie den Suchlauf auf Kanal S29, 370 MHz (Symbolrate 6900, Modulation 256 QAM) zeitnah durch.

Angebot für Kombitarif Telefon und Internet für 12 Monate zum Sonderpreis

    Herzo Media WLAN-Ratgeber ver ...

 

 

Herzo Media WLAN-Ratgeber verfügbar!

Wir haben für unserer Kunden einen WLAN-Ratgeber erstellt, in dem wir Tipps und Hinweise anbieten, sollte das heimische WLAN-Netz nicht die gewünschte Performance bieten.

Hier finden Sie Hintergrundinformationen und Work-Arounds, um Probleme zu identifizieren und mit einfachen Mitteln zu lösen.

Die Online Version des WLAN-Ratgebers finden Sie auf der Startseite, unter Hilfe & Service.

Den Herzo Media WLAN-Ratgeber können Sie hier auch als PDF herunterladen.

 

Familie in der Küche nutzt WLAN

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen