Notfall

x

Notfallnummer

Herzo Media 09132 904-57

Den Bereitschaftsdienst der Herzo Media erreichen Sie von 8:00 bis 20:00 Uhr.

Glasfaser - Die neue Technologie

Ausbau

Bereits seit einigen Jahren forcieren wir den Ausbau des Glasfasernetzes im gesamten Stadtgebiet.

Hierzu nutzen wir Straßenbaumaßnahmen und Verlegungsarbeiten für Versorgungsleitungen der Herzo Werke, um kostengünstig einen Glasfaseranschluss in jedes Haus einzubringen.

Wir schaffen ein Netz, bei dem die Datenübertragung durchgängig vom Hausanschluss bis in unseren zentralen Verteiler über Glasfaser erfolgen wird. Die Daten werden in optische Impulse umgewandelt. Diese Impulse schaffen es, ein vielfaches Mehr an Daten mit Lichtgeschwindigkeit durch dieses Netz zu transportieren als alle derzeitigen kupferbasierten Netze das können.

Vorteile der Glasfaser

Durch die hohe Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit kann das Glasfasernetz alle zukünftigen multimedialen Anwendungen abdecken. Neben der parallelen Übertragung von TV- und Radioprogrammen in HD und 4K-Qualität, Internet-Zugängen mit bis 250 Mbit/s, können darüber hinaus Telefonanschlüsse mit Bild-Telefonie, Video-on-Demand oder Teleshopping genutzt werden.

Zukünftig wird über das Glasfasernetz die Steuerung des intelligenten Stromnetzes realisiert. Entnahme und Einspeisung werden über Echtzeitzähler ermittelt. Eine Ablesung vor Ort muss nicht mehr stattfinden und auch der Nutzer ist in Echtzeit im Bilde, wie sich die eigenen Verbrauchswerte zusammensetzen.

Ihre Fragen

Wir stehen Ihnen persönlich für Fragen in unserem Kundencenter in der Schießhausstraße zur Verfügung. Gerne können Sie uns auch eine E-Mail schicken:

Ihr Kontakt zu uns

Voraussetzungen

In den neuen Baugebieten

+ Herzo Base BA 2

+ Herzo Base BA 3

+ Am Behälterberg (Niederndorf)

+ Klosterwaldstraße (Haundorf)

+ Gewerbegebiet Bamberger Straße

erschließt die Herzo Media GmbH & Co. KG jedes Objekt mit einem Glasfaseranschluss.

Bei der Erschließung bestehender Wohngebiete, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf, um Ihnen die Möglichkeiten einer nachträglichen Glasfasererschließung zu erläutern. Erschließungsmaßnahmen führen wir meist in Zusammenhang mit Sanierungsarbeiten der Gas-, Wasser- und Stromleitungen durch.

Machen Sie Ihre Immobilie zu einem Multitalent in Sachen Kommunikation und fit für die Zukunft, indem Sie sie mit einem Glasfaseranschluss erschließen lassen. Eine moderne Kommunikationsstruktur ist heute bereits genauso wichtig, wie der Anschluss an das Strom-, Wasser- oder Gasnetz und oft entscheidend bei der Wahl des Wohnobjektes oder des Gewerbestandortes. Im Baugebiet Herzo Base 2 ist ein Telekommunikationsanschluss (Telefon, Breitband-Internet, TV) ausschließlich über einen Glasfaseranschluss der Herzo Media GmbH & Co. KG möglich. Wir sind in diesem Baugebiet Universaldienstleister für Telekommunikationsdienste.

Luftaufnahme der Herzo Base Bauabschnitte 1-3

Erschließung

Glasfaser - Die Erschließung

In den Neubaugebieten werden alle erstellten Wohneinheiten standardmäßig über einen Glasfaseranschluss versorgt.

 

Bei den bestehenden Wohngebieten, die momentan saniert werden, beachten Sie bitte die folgenden Punkte:

  • Die Grundversorgung Ihres Ein- und Mehrfamilienhauses mit Strom, Gas, Wasser, Telefon, Internet und Fernsehen erfolgt heutzutage meist über den Mehrspartenhausanschluss. Dabei gelangen die erforderlichen Kabel und Rohre platzsparend über einen zentralen Zugang in Ihr Haus. Dadurch sind Sie absolut flexibel und für zukünftige Anforderungen, wie z. B. einen Glasfaseranschluss, vorbereitet.
  • Die Versorgungsleitungen der Herzo Werke werden hierbei mittels einer wasserdichten Mauerdurchführung, die ein Leerrohr – auch Microduct genannt – mit einem Durchmesser von ca. 7 mm enthält, in den Hausanschlussraum geführt und dort verschlossen.
  • Zu einem späteren Zeitpunkt kann dann die Glasfaser problemlos ohne weitere Grabarbeiten eingeführt werden.
  • Durch dieses Verfahren wird der Anschluss mit geringem Aufwand, arbeits- und kostensparend erstellt.

Beispielbild Mehrsparten Hauseinführung:

Varianten

Glasfaser - Die Varianten

Die Glasfasererschließung kann sowohl in Einfamilien- als auch Mehrfamilienhäusern erfolgen:
Technische Informationen

Der Hausanschluss endet in der Spleiss-Box (SB), die im Keller bzw. Hausanschlussraum durch die Herzo Media GmbH & Co. KG montiert wird. Es werden für ein Einfamilienhaus 2 Fasern, für Mehrfamilienhäuser – je nach Anzahl der zu versorgenden Wohneinheiten mehrfaserige Glasfaserkabel vorgehalten. Damit ist die Nutzung von Internet, Telefon, Fernsehen und weiteren Mehrwertdiensten für die Zukunft gesichert.

 

Anschlussbox im Anschlussraum (Spleißbox)

 

GAD (Glasfaseranschlussdose mit fertig konfektionierter Zuleitung zur Montage in der Wohnung)

GAD Draufsicht (Wohnraumanschlussdose mit fertiger Glasfaserzuleitung)

 

Installationsbeispiel mit montierter GAD, montiertem ONT (Übergabepunkt) und TV Verteilung.

Beispiel Wohnungsinstallation

 

 

Verteilung

Grundsätzlich ist die Verteilung bei Ein-und Mehrfamilienhäusern (EFH/ MFH) unterschiedlich aufgebaut.

Ein EFH kann zentral versorgt werden. Es erfolgt die Montage eines Übergabepunktes (ONT), der mittels Glasfaser mit der Spleiss-Box verbunden wird. Daran können ein TV-Verstärker zur Versorgung des Gebäudes mit Fernsehsignalen in mehreren Räumen und eine Fon-Box (Fritz!Box) zur Erstellung eines Telefon-und Internetanschlusses angeschlossen werden. Die einzelnen Räume können über eine Netzwerk-Verkabelung (CAT) oder Funk (WLAN) versorgt werden.

Glasfaser im Einfamilienhaus

Bei einem Mehrfamilienhaus (MFH) werden die ankommenden Glasfaserleitungen bereits in der Spleiss-Box (SB) auf die einzelnen Wohneinheiten aufgeteilt. In einem MFH endet in jeder Wohneinheit das Glasfaserkabel in einer Glasfaseranschlussdose (GAD), die über Glasfaser mit einem ONT verbunden wird.

Alle Komponenten werden vorzugsweise in einem Schaltschrank oder in einem Versorgungsraum montiert. Somit ist eine individuelle Versorgung der Wohneinheit mit TV, Telefon und/oder Internet über eine Fon-Box (Fritz!Box) möglich. Die einzelnen Räume werden über eine TV-Verteilung, CAT-Verkabelung oder WLAN angebunden.

Die Anschlussleitung (Glasfaser) zu diesem Schaltschrank sowie die Glasfaseranschlussdose (GAD) sind bereits im Baukostenzuschuss enthalten.

 

Anwendung

Schaltschrank Beispielabbildung schematisch

(Hausanschluss-Schrank / Schaltschrank)

 

Die oben abgebildete Schalttafel zeigt Ihnen eine Übersicht, wie die Geräte in Ihrer Wohnung untergebracht werden können. Wir empfehlen den Einbau eines Multimediaschrankes (ca. 55 x 65 x 11 cm), damit alle Geräte übersichtlich und sicher installiert werden können. Die Glasfaseranschlussdose (GAD) wird inklusive der benötigten Glasfaserleitungen vorkonfektioniert geliefert und ist im Baukostenzuschuss enthalten. Die Verlegung der Glasfaserleitung in einem Leerrohr, von der Spleiss-Box (SB) bis zur Glasfaseranschlussdose (GAD), ist zwingend erforderlich, um die Leitung zu schützen und bei einem späteren eventuellen Defekt einen problemlosen Austausch zu gewährleisten.

Bei einem Einfamilienhaus wird der Übergabepunkt (ONT) im Keller bzw. in der Nähe der Spleiss-Box montiert. Bei Mehrfamilienhäusern erfolgt die Montage in den jeweiligen Wohneinheiten.


Das sollten Sie bei Planung und Ausführung der Installation unbedingt beachten.

Schon bei der Planung des Gebäudes sollte die Verlegung von durchgängigen Leerrohren, Netzwerkleitungen und Koaxialkabel zu den Zimmern unbedingt berücksichtigt werden. Voraussetzung ist eine sternförmige Verteilung von einem zentralen Punkt aus. Im Nachhinein können Versäumnisse meist nur mit großem Aufwand und hohen Kosten korrigiert werden. Über die Details und bei konkreten Fragen zu Ihrer Hausinstallation wenden Sie sich bitte an Ihren Architekten, Fachplaner oder an Ihren Elektroinstallationsfachbetrieb.

 

Kosten

Kosten für die Herstellung des Glasfaser-Hausanschlusses auf öffentlichem Grund fallen nicht an. Lediglich die Kosten für Tiefbauarbeiten auf privatem Grund und Mauerdurchführungen sind vom Auftraggeber zu tragen, wobei die Verlegung in der Regel gemeinsam mit den Versorgungsleitungen (Strom, Trinkwasser, Gas oder Wärme) erfolgt und somit keine zusätzlichen Tiefbaukosten anfallen. Es empfiehlt sich, die Tiefbauarbeiten auf privatem Grund durch das für den Hausbau beauftragte Bauunternehmen ausführen zu lassen. Soweit diese Leistungen durch die Herzo Media GmbH & Co. KG zu erbringen sind, werden die Kosten nach tatsächlichem Aufwand dem Anschlussnehmer in Rechnung gestellt.

 

Baukostenzuschuss für einen Hausanschluss.

Die Höhe des Baukostenzuschusses wird auf Grundlage der vorhandenen Wohneinheiten des versorgten Anwesens berechnet und beträgt für die

erste Wohneinheit (WE)

499,- EUR inkl. USt (419,32 EUR ohne USt)

jede weitere WE

99,- EUR inkl. USt (83,19 EUR ohne USt)

Wir unterstützen Sie gern bei Ihren Planungen mit weiteren Informationen.

 

Ihre Ansprechpartner Norbert Jiptner und Jürgen Mundt erreichen Sie unter

Tel.: (09132) 904-0