Notfall

x

Notfallnummer

Herzo Media 09132 904-57

Den Bereitschaftsdienst der Herzo Media erreichen Sie von 8:00 bis 20:00 Uhr.

Glasfaser Verteilung

Grundsätzlich ist die Verteilung bei Ein-und Mehrfamilienhäusern (EFH/ MFH) unterschiedlich aufgebaut.

Ein EFH kann zentral versorgt werden. Es erfolgt die Montage eines Übergabepunktes (ONT), der mittels Glasfaser mit der Spleiss-Box verbunden wird. Daran können ein TV-Verstärker zur Versorgung des Gebäudes mit Fernsehsignalen in mehreren Räumen und eine Fon-Box (Fritz!Box) zur Erstellung eines Telefon-und Internetanschlusses angeschlossen werden. Die einzelnen Räume können über eine Netzwerk-Verkabelung (CAT) oder Funk (WLAN) versorgt werden.

 

Bei einem Mehrfamilienhaus (MFH) werden die ankommenden Glasfaserleitungen bereits in der Spleiss-Box (SB) auf die einzelnen Wohneinheiten aufgeteilt. In einem MFH endet in jeder Wohneinheit das Glasfaserkabel in einer Glasfaseranschlussdose (GAD), die über Glasfaser mit einem ONT verbunden wird.

 

 

Alle Komponenten werden vorzugsweise in einem Schaltschrank oder in einem Versorgungsraum montiert. Somit ist eine individuelle Versorgung der Wohneinheit mit TV, Telefon und/oder Internet über eine Fon-Box (Fritz!Box) möglich. Die einzelnen Räume werden über eine TV-Verteilung, CAT-Verkabelung oder WLAN angebunden.

Die Anschlussleitung (Glasfaser) zu diesem Schaltschrank sowie die Glasfaseranschlussdose (GAD) sind bereits im Baukostenzuschuss enthalten.

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen