Glasfaser - Die Erschließung

+ In den Neubaugebieten werden alle erstellten Wohneinheiten standard­mäßig über einen Glasfaseranschluss versorgt.

 

Für bestehende Wohngebiete, die momentan saniert werden, gilt:

 

+ Die Grundversorgung Ihres Ein- und Mehrfamilienhauses mit Strom, Gas, Wasser, Telefon, Internet und Fernsehen erfolgt heutzutage meist über den Mehrspartenhausanschluss. Dabei gelangen die erforderlichen Kabel und Rohre platzsparend über einen zentralen Zugang in Ihr Haus. Dadurch sind Sie absolut flexibel und für zukünftige Anforderungen, wie z. B. einen Glasfaseranschluss, vorbereitet.

 

tl_files/herzomedia/UserUpload/Bilder/Glasfasererschliessung/Mehrsparten Hauseinfuehrung.jpg

(Mehrsparteneinführung Beispielbild HerzoWerke)

 

+ Die Versorgungsleitungen der Herzo Werke werden hierbei mittels einer wasserdichten Mauerdurchführung, die ein Leerrohr – auch Microduct genannt – mit einem Durchmesser von ca. 7 mm enthält, in den Hausanschlussraum geführt und dort verschlossen.

 

+ Zu einem späteren Zeitpunkt kann dann die Glasfaser problemlos ohne weitere Grabarbeiten eingeführt werden.

 

+ Durch dieses Verfahren wird der Anschluss mit geringem Aufwand, arbeits- und kostensparend erstellt.